Alternsspezifische Personalplanung und MitarbeiterInnenführung

Kurzübersicht

Die Beschäftigung älterer ArbeitnehmerInnen wird immer wichtiger und zum Managementthema.

Details

Ihr Nutzen:
Vor dem demografischen Hintergrund der zunehmend älter werdenden Belegschaften werden die Management- und Führungsebene ihr Augenmerk vermehrt auf generationengerechte Arbeitsplätze und Führungsinstrumente legen müssen. Wir sind mit den alternsspezifischen Anforderungen vertraut und liefern dem Management und den Führungskräften praxistaugliche Tools zur alternsspezifischen Personalplanung und MitarbeiterInnenführung.

Inhalte:
Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit: Um einen den Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens angemessenen Maßnahmenplan zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit entwickeln zu können, werden die Führungskräfte zunächst für das Thema „Arbeiten mit älteren MitarbeiterInnen“ sensibilisiert und mit wichtigen Fakten vertraut gemacht. Mögliche weitere Inhalte:

  • Stärken-/Schwächenprofile älterer vs. jüngerer MitarbeiterInnen, Funktionswandel im Alterungsprozess
  • lebenszyklusorientiertes Lernen und Arbeiten
  • Erfahrungswissen nützen: Altersweisheit vs. Altersstarrsinn, Integration vs.Ausbremsen, Neugier vs. Dogmatismus
  • Erfassung und Nutzung der Kompetenzen der MitarbeiterInnen zur Erhaltung der Beschäftigungfähigkeit, beispielhafte Tätigkeitsbereiche mit guter Potenzialausschöpfung älterer MitarbeiterInnen (z. B. MentorIn, AusbilderIn, GesprächspartnerIn/VerhandlerIn mit KundInnen, Organisation komplexer Abläufe, Koordinationtätigkeiten u. a.)
  • Personaleinsatz Älterer: Leistungsfähigkeit erhalten und altersangemessen nützen
  • Praxistipps zur Förderung der Zusammenarbeit von jüngeren und älteren MitarbeiterInnen
  • Prävention möglicher Beeinträchtigung derArbeitsfähigkeit
  • Wertschätzung und Commitment sichern
  • mögliche Maßnahmen und Trainings für Ältere
  • Toolbox und Maßnahmenkatalog erarbeiten und abstimmen mit Möglichkeiten und Interessen der MitarbeiterInnen
  • Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen Zufriedenheit, Motivation, Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der MitarbeiterInnen!

Nutzung bestehender Potenziale sowie Ausbau und Steigerung der Motivation: Vor dem demografischen Hintergrund (erstmals mehr ältere als jüngere Beschäftigte in den Firmen) wird die Motivationsarbeit im Rahmen einer alternsgerechten Führung noch an Bedeutung zunehmen: Jüngere haben eine andere Werteskala – sind eher durch Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten zu motivieren – Ältere hingegen legen insbesondere Wert auf ein alternsgerechtes Tätigkeitsprofil, wo sie ihre Erfahrung einbringen können, und auf die Anerkennung und Wertschätzung durch Vorgesetzte. Ältere wollen spüren, dass sie von den Führungskräften bei ihrer Erfahrungabgeholt werden.

Dauer:
nach Vereinbarung

Kosten:
€ 1.600,– (exkl. USt) pro Tag

Zusatzinformation

Lieferzeit Nein
Ausgebucht Steuerung Ja