Soft Skills

Personal Skills

Die vier Eckpfeiler erfolgreichen Umgangs mit Menschen in Unternehmen und Organisationen sind zugleich die vier Ansatzpunkte integrierter Personalentwicklung.

In Dienstleistungsgesellschaften werden Kompetenzen wichtiger als Produkte. Der „Kampf um die Talente“, um ihre Kreativität und Produktivität ist längst im Gange. Ein strategisch abgestimmtes Kompetenzmanagement erkennt Potenziale, trainiert Talente und bindet die Besten. Menschen und ihre Employability werden deutlicher als bisher zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Gezielt eingesetzt, erhöhen Investitionen in Soft Skills die Motivation mit dem Arbeitsinhalt und die Identifikation mit dem Unternehmen. Und: Erfolge lassen sich messen u. a. in höherer MitarbeiterInnenzufriedenheit, stärkerer KundInnenbindung oder niedrigeren Fluktuationsraten.

Cross Cultural Management

Je bunter, desto besser. Vielfalt als Vorteil!

Schlüsselfaktoren für den beruflichen Erfolg sind Sensibilität und Wertschätzung im Umgang mit MitarbeiterInnen, KollegInnen, GeschäftspartnerInnen und KundInnen. Unterschiede bei Alter, Herkunft, Kultur, Geschlecht sollten nicht nur toleriert, sondern nach den jeweiligen Stärken gefördert und genützt werden. Die konstruktive Auseinandersetzung mit dieser sozialen Vielfalt wird somit zum Vorteil aller Beteiligten in einem Unternehmen und in Geschäftsbeziehungen. In unseren Seminaren zum Thema Cross Cultural Management erarbeiten wir gemeinsam mit unseren TeilnehmerInnen Strategien und Ansätze, das Verständnis fremder Kulturen und deren spezifischen Konzepte zu schärfen und Werte, das Denken, Fühlen und Handeln anderer besser zu verstehen und mit eigenen Konzepten in Einklang zu bringen.

Seminare für Studierende

Der Wechsel vom Studium in den Beruf ist ein Schritt in eine völlig neue Welt. Wir bieten ein umfangreiches Seminarangebot, das Ihnen dabei hilft. Im Vordergrund stehen jene "soft skills", die in der modernen komplexen Arbeitswelt unerlässlich und von Personalchefs besonders gefragt sind, wie zum Beispiel der Umgang mit Menschen und Organisationen aber auch mit sich selbst.

Die Kurse finden in Kleingruppen mit maximal zehn TeilnehmerInnen statt, sodass die TrainerInnen auf individuelle Wünsche eingehen können. Die Inhalte werden gemeinsam abgestimmt und mit modernsten Methoden erarbeitet, wie zum Beispiel Videoanalysen, Gruppenarbeiten, Rollen- und Planspiele, Reflexionsrunden und Feedback-Schleifen.