Cross Cultural Trainings

Kurzübersicht

Schlüsselkompetenzen im Umgang mit dem Fremden, Sensibilisierung für mögliche Missverständnisse und Wissen über fremde Kultur werden vermittelt.

Details

Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen, Russland, China, Japan, arabischer Raum. Weitere Länder und Kulturräume auf Anfrage.

Ihr Nutzen:
Gerade im Bereich interkultureller Kommunikation ist es wichtig, sich nicht nur theoretisch mit Kulturstandards und Wertvorstellungen auseinanderzusetzen und diese zu reflektieren, sondern auch persönliche Erfahrungen zu machen. Sie erwerben Schlüsselkompetenzen im Umgang mit dem Fremden, erhöhen Ihre Sensibilität für mögliche Missverständnisse und erweitern Ihr Wissen über die andere Kultur.

Inhalt:
Es erfolgt eine Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Wertestandards. Konkrete Situationen werden diskutiert, analysiert und auf Wunsch in einer pädagogischen Einheit als Rollenspiel nachempfunden.

  • Alltag
  • Begrüßung, Einladungen (offiziell, privat)
  • Hierarchische Strukturen
  • Do’s and dont’s
  • Sprachtraining (Begrüßung, Vorstellung)
  • Informationen
  • Kollektives Gedächtnis
  • Historische Ereignisse
  • Persönlichkeiten

Abhängig vom Zielland wird der Fokus auf die jeweiligen Wertestandards gelegt, wie etwa:

  • Beziehungsorientierung vs. Regelorientierung
  • Autonomie vs. Kreativität und Konfliktfähigkeit
  • Konfliktvermeidung vs. Konfrontation

Die Konflikte werden mittels Methoden der Moderation und Mediation aufgearbeitet. Dadurch können professionelle Konfliktlösungsstrategien entwickelt werden.

Dauer:
2 Tage, 16 UE, jeweils 9.00-17.00 Uhr

TeilnehmerInnenzahl:
max. 10 Personen

Kosten:
auf Anfrage

Firmeninternes Training:
€ 3.960,– (exkl. USt) pro Gruppe

Zusatzinformation

Lieferzeit Nein
Ausgebucht Steuerung Ja